Das erste mal auf der Straße

Um erst einmal ein Raumgefühl für mein Favoritenlayout zu bekommen und einschätzen zu können, ob das passen könnte zum Leben, hab ich es kurzerhand mal im Maßstab 1:1 mit Kreide auf die Straße gemalt.

Die ländliche Idylle meines Elternhauses bot sich dafür perfekt an: weit und breit kein Schwein mit dem Auto unterwegs (höchstens mit dem Traktor), Ruhe, tatkräftige Unterstützung beim Abmessen und Malen und Nachbarskinder, die sich über bunte Kreide auf dem Asphalt sowieso immer freuen 😀

Mir fällt grad auf, dass ich die Dusche dem Alltagstrockentest gar nicht unterzogen hab aber ich plane, so was ähnliches nochmal zu tun, dann aber etwas realitätsnaher mit Kartons um auch die dritte Dimension zu testen 😉

Auch wenn mein Kreidevan nicht lange überlebt hat, war es sehr lustig und gleichzeitig interessant, es mal so zu erleben 😉

Teile mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.