Die Geburt des Planes – Inception

Nach meiner 1-monatigen Wandertour quer durch Spanien, suchte ich gerade meinen verlorengegangenen Alltag wieder als mich ein Arbeitskollege im Büro fragte, ob ich nicht Interesse daran hätte, einen Transporter zum Camper auszubauen. Noch mitten im Abenteuerfieber und nach Ausgleich suchend, war ich direkt Feuer und Flamme und wollte sofort mit der Planung loslegen.

Gesagt, getan: Noch am selben Tag setzte ich mich hin, erinnerte mich daran, diesen Plan schon vor einiger Zeit gehabt zu haben und machte bereits erste Skizzen. An dieser Stelle sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich ein ziemlich chaotischer Designer und Art Director bin und große Projekte gern mal unchronologisch plane bzw. durchführe. Ich kann mich ohne Probleme eine Ewigkeit mit den schönen Aspekten des Projektes beschäftigen und die unschönen verdrängen 😉 Das Camperdesign und -layout ist in diesem Fall der schöne Aspekt für mich, der Elektrikplan und das Rohrleitungssystem z.B. eher der unschönere.

erste Skizzen
Startschuss – Recherche und erste Skizzen zum Layout

Zu meinem großen Glück ist mein Arbeitskollege, der mir diesen Floh wieder neu ins Ohr gesetzt hat, Programmierer bei uns in der Firma und eher technisch versiert sowie interessiert 😉 – quasi eine Win-Win-Situation für uns beide. Ich befasse mich liebend gern und lange mit dem Design und er in gleichem Maße mit der Technikinstallation. Zum gemeinsamen Arbeiten legten wir uns Numbers-Listen an, die wir beide über eine Cloud bearbeiten konnten. Jede neue Erkenntnis und jeder Rechercheerfolg wurde eingepflegt und die Listen wuchsen schnell an. Gesammelt wurden u.a. Informationen (Innen-, Außenmaße, Nutz- und Achslasten etc.) der in Frage kommenden Fahrzeuge, Produktlinks, Links zu interessanten Blogs, Channels und Profilen, Anforderungen, Umbauten und und und…

Alle Einzellisten könnt ihr gern im Download-Bereich herunterladen oder im jeweils zugehörigen Beitrag finden. Ich entschuldige mich schon jetzt dafür, dass die eine oder andere Liste etwas chaotisch ist 😉

Recherche-Listen
Sammelsurium unserer Recherchen – unsere geteilten Listen

Nach einigen Tagen wildem Brainstorming, Quellensammeln und regen Austausch, gingen unsere Vorstellungen etwas auseinander. Ich dachte immer größer, er immer kleiner. Ziemlich schnell hatte ich den Entschluss gefasst, meine Wohnung komplett zu kündigen, mein Auto loszuwerden und keinen »Camper« sondern meine Wohnung auf Rädern zu bauen. So weit, so gut, es werden also zwei Projekte 😉

Im nächsten Artikel geht’s um die Grobplanung, erste Gedanken und um elementare Fragen.

Teile mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.